Der Ausbau mit Glasfaserkabeln in der Northeimer Kernstadt gehen weiter voran. Seit dieser Woche werden die ersten Hausanschlüsse gelegt. Laut der ausführenden Firma Ludwig Freytag liegen mehr als die Hälfte aller Kabel des ersten Bauabschnitts schon in der Erde. Lob gibt es auch für die Northeimer Stadtverwaltung.

Reklame

Mehr als 4.000 Haushalte sollen noch in diesem Jahr die Möglichkeit bekommen, einen Glasfaseranschluss und damit schnelles Internet zu erhalten. Dazu müssen mehr als 20 Kilometer Glasfaserkabel in die Northeimer Erde verlegt werden. Seit März ist damit die Firma Ludwig-Freytag gemeinsam mit Auftragnehmern beschäftigt. Timo Janoski ist zuständiger Bauleiter und erzählt, dass die Arbeiten sehr gut vorangehen. „Wir haben bis jetzt zirka zwölf Kilometer Tiefbau bewältigt.“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein