Am gestrigen Dienstag hat es in Northeim einen Corona-Massentest gegeben. Bei der Firma „Breckle“ in der Südstadt hatte es zuvor positive Ergebnisse bei 16 Beschäftigten gegeben, wie die Kreisverwaltung und das Gesundheitsamt als zuständige Behörde nun bestätigen.

Reklame

Vorsorglich, wie es aus dem Kreishaus heißt, wurde deshalb ein Test bei den etwa 150 Angestellten des Betten- und Matratzenherstellers angeordnet. „Die Testungen werden jetzt in einem Labor in Oldenburg ausgewertet. Die Ergebnisse werden nach derzeitigem Stand bis Freitag erwartet“, bestätigt ein Landkreissprecher.

Vorsichtshalber wurden die Beschäftigten der Firma sowie Mitarbeiter einer Zeitarbeitsfirma, die im Werk eingesetzt werden, in häusliche Quarantäne versetzt. Die Geschäftsführung hat sich zudem dazu entschieden, die gesamte Produktion bis Freitag einzustellen. Auf Basis der Testergebnisse soll dann entschieden werden, „in welchen Fällen die vorsorglichen Quarantäneanordnungen wieder aufgehoben werden können oder welche Maßnahmen aufrecht erhalten bleiben“.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein