Corona in Einbeck: 120 Schüler müssen zum Test

An der Einbecker IGS hat es einen Corona-Fall gegeben. Das bestätigt der Landkreis Northeim auf Nachfrage. Am Freitagabend ordnete die Kreisverwaltung einen Großtest an. Die Schüler des zehnten Jahrgangs sind zudem in häuslicher Quarantäne.

Reklame

Schüler zum Test

Nachdem die Erkrankung des IGS-Schülers bekannt wurde, musste der gesamte Jahrgang sowie Lehrkräfte und Bedienstete schon am Donnerstag in häusliche Quarantäne. Um auszuschließen, dass es nicht noch weitere Personen angesteckt haben, führt der Landkreis Northeim am Freitagabend einen Massentest durch. Dazu wurde eine Teststation auf dem Parkplatz der BBS Einbeck aufgebaut. Per Drive-In wurden rund 120 Personen getestet.

Auch die Einsatzkräfte müssen sich mit aufwändiger Schutzkleidung schützen. Foto: Kreisfeuerwehr

Außerdem wurde eine Maskenpflicht für den Schulbetrieb angeordnet und der Sportunterricht an der Schule untersagt. Auch die gemeinsame Nutzung von Räumen mit der benachbarten Löns-Realschule ist nicht mehr möglich.

Retter helfen

Etwa 60 Einsatzkräfte der Johanniter Unfallhilfe, des Deutschen Roten Kreuzes, der Umweltfeuerwehr des Landkreises (Feuerwehrbereitschaft IV) und der Polizei sind im am Abend im Einsatz. Während die  Feuerwehr für den Aufbau der Infrastruktur und die Dekontamination der Schutzkleidung und Rettungskräfte zuständig sind, nehmen die übrigen Rettungskräfte die Abstriche bei den Patienten.

Mit den Ergebnissen der Testung wird spätestens am Montag gerechnet. Die Auswertung der Tests übernimmt laut einer Landkreis-Sprecherin ein Labor in Oldenburg.

Foto: Kreisfeuerwehr/Mennecke

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.