Ab Montag, 31. Mai, dürfen Besucher wieder in die Northeimer Helios Klinik. Täglich von 10 Uhr bis 16 Uhr dürfen Patienten also wieder angehörige empfangen. Diese müssen einen negativen Test, vollständigen Impfschutz oder eine überstandene Coronainfektion nachweisen. Zudem ist es möglich, sich vorher als Besucher digital per App anzumelden.

Reklame

Klick und Go

Für die Gäste gilt in der Northeimer Klinik außerdem die „1111-Regel“. Heißt: Pro Patient und Tag ist ein Besucher für eine Stunde erlaubt. Für Kinder sind nach vorheriger Absprache Ausnahmen möglich. „Besuche in den Covid-Bereichen der Intensivstation und der Isolationsstation C2.2 sind nur in Einzelfällen und nach Rücksprache unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen möglich“, heißt es in einer Mitteilung

Weiterhin erforderlich bleibt die Registrierung der Besucher. „Wir empfehlen hier die digitale Registrierung per Smartphone“, sagt Dr. Jens Kuhlgatz, Ärztlicher Direktor der Klinik. Die schnelle, papierlose Variante ist bereits seit Februar vor Ort im Einsatz und hat sich bereits bewährt. In den vergangenen Monaten durften nur wenige Besucher, wie zum Beispiel Väter von Neugeborenen, das Haus betreten – diese haben das System allerdings gut angenommen.

So funktioniert´s

Für die digitale Registrierung scannen Besucher am Klinikeingang einen QR-Code ein und füllen in wenigen Schritten einen Online-Fragebogen zu möglichen COVID-19-Symptomen aus. Für Personen, die kein Smartphone besitzen, wird aber auch weiterhin ein entsprechendes Papierformular vorgehalten. Detaillierte Informationen zu den neuen Besuchsregeln sind auf der Klinik-Website unter www.helios-gesundheit.de/northeim abrufbar.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein