Wer möchte, kann sich ab kommender Woche in der Begegnungsstätte „Alte Wache“ am Markt in Northeim auf das Corona-Virus testen lassen. Wie die Stadt Northeim jetzt mitteilt, wird dort ein Schnelltestzentrum eingerichtet. Betrieben wird es durch den ASB-Kreisverband Northeim/Osterode.

Reklame

Termine ab sofort online

Das Testzentrum soll montags bis freitags geöffnet haben. Termine gibt es für die Zeiten von 9 Uhr bis 11:55 Uhr sowie am Nachmittag von 12:30 Uhr bis 15:30 Uhr. Aktuell können die Termine nur Online unter northeim.de gebucht werden.

Die Stadt bittet zudem darum, pünktlich zu den Terminen zu erscheinen. Per E-Mail-Anmeldung oder Ausdruck erfolgt dann die Registrierung im Testzentrum. Nach einer kurzen Wartezeit gibt es das offizielle Testergebnis ausgedruckt mit in die Hand.

Sollte das Ergebnis positiv sein, ist ein anschließender PCR-Test verpflichtend, heißt es aus dem Rathaus. Auch die Kontaktnachverfolgung beginnt gemeinsam und unmittelbar.

Es geht um die Modellkommune

Laut einer Mitteilung aus dem Rathaus ist die Einrichtung des Testzentrums Teil der erneuten Bewerbung Northeims für die Niedersächsische Modellkommune. Diese könnte es ermöglichen, dass mit einer ausgedehnten Teststrategie Northeimer Geschäfte und Kulturbetriebe wieder öffnen dürfen. Die Entscheidung zur zweiten Runde werde laut Stadtverwaltung in den kommenden zwei Wochen gefällt. „Das Testzentrum wird jedoch unabhängig von der Teilnahme am Modellprojekt betrieben“, so das Rathaus.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein