Eine Heuballenpresse geriet bei Berka in Brand. Die Folgen sind verheerend, denn nicht nur das Gerät verbrennt, sondern auch ein Feld und mehrere Rundballen. Die Polizei schätzt den Schaden mittlerweile auf rund 120.000 Euro.

Reklame

Die Feuerwehr wurde am Montagvormittag auf ein Feld zwischen Berka und Dorste alarmiert. Dort geriet eine Heuballenpresse in Brand. Die Polizei vermutet einen technischen Defekt am Gerät, denn schon bei der Benutzung bemerkte der Fahrer starken Rauch. Der Brand ging zuerst auf das Feld und dann auf sich auf dem Feld befindliche Heuballen über. Nach Rücksprache mit dem Landwirten geht die Polizei von einem Schaden in Höhe von etwa 120.000 Euro aus. Warum die Maschine in Flammen aufging, will die Polizei nun ermittelt. Im Einsatz waren die Feuerwehren der Gemeinde Katlenburg-Lindau und ein Tanklöschfahrzeug der Kreisfeuerwehr Northeim.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Gillersheim

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein