Können Northeimer Politiker Menschenleben retten?

Gemeinsam mit allen Hilfsorganisationen wollen Northeimer Politiker am Samstag, 26. Januar, am Marktplatz zeigen, wie jeder Menschenleben retten kann. Los geht es schon um 10 Uhr.

Staying alive

Es soll gezeigt werden, wie einfach es sein kann, im Notfall erste Hilfe zu leisten. Zum Beispiel in Form einer Reanimation und Herzmassasge. Die Idee hierzu hatte die Northeimer CDU zusammen mit dem Bundestatagsabgeordneten Dr. Roy Kühne. Eingeladen sind aber alle Mitglieder des Northeimer Rates und alle Bürger.

Alle dabei

Tatkräftig unterstützt wird die Veranstaltung von den Northeimer Hilfsorganisationen DLRG, der Freiwilligen Feuerwehr, dem DRK, den Johannitern und dem THW, die an Reanimationsstationen mit Hilfe von Übungspuppen Schulungen für Interessierte durchführen.

Warum?

Steht das Herz erst einmal still, bleiben nur fünf Minuten für die erste Hilfe. Als Ersthelfer zu wissen, was nun zu tun ist, kann also entscheident sein. Besucher sind eingeladen, mitzumachen und Fragen zu stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.