Das sind die neuen Azubis beim Landkreis Northeim

Auch beim Landkreis Northeim beginnen zum 1. August neue Gesichter ihre Ausbildung in der Verwaltung. Punktlich zum Start gab es von Landrätin Astrid Klinkert-Kittel einen Willkommensgruß.

Verwaltung

Acht junge Menschen startet ihre Ausbildungs als Verwaltungsfachangestellte. Passend zum Arbeitgeber kommen sie aus dem gesamten Landkreis. Es sind: Bastian Bornemann (Moringen), Lena Döring (Northeim), Joanna Fischer (Uslar), Ebru Kara (Northeim), Klaudia Julia Kuszpa (Northeim), Jan Philip Menzel (Herzberg a. Harz), Alisa Pivcic (Bad Gandersheim), Andre Volkmar (Northeim). Den theoretischen Teil ihrer Ausbildung absolvieren sie an der BBS I in Northeim sowie am Niedersächsischen Studieninstitut in Göttingen.

Studium

Den Vorbereitungsdienst für die Laufbahngruppe 2 (Ausbildung für die Beamtenlaufbahn des gehobenen Dienstes) haben Anna-Lena Böcker (Dassel), Antonia Förster (Hardegsen), Moritz Horstmann (Uslar), Jessica Kindler (Einbeck), Roland Krebs (Duderstadt), Till Peters (Herzberg a. Harz), Jule Rackwitz (Uslar) und Laura Marie Schrader (Einbeck) begonnen.

Das Duale Studium dauert  drei Jahre und findet im Wechsel an der Hochschule für kommunale Verwaltung in Hannover und bei der Kreisverwaltung statt. Teil der Praxisphase ist auch eine Fremdausbildung außerhalb der Kreisverwaltung.

Nach dem Grundstudium müssen sich die Studentinnen und Studenten zwischen den Studiengängen  „Allgemeine Verwaltung“ und „Verwaltungsbetriebswirtschaft“ entscheiden. Die Absolventinnen und Absolventen schließen das Studium mit dem Bachelor of Arts ab.

Soziale Arbeit

Franziska Heine (Northeim) hat das Duale Studium „Soziale Arbeit“ begonnen. Sie wird an der Berufsakademie in Göttingen theoretisch unterrichtet werden. Inhalte des Studiums sind die Grundlagen der Handlungsfelder und Handlungsmethoden sozialer Arbeit, Sozialkompetenz, Psychologie, Soziologie und Recht. Nach sechs Semestern wird sie ihr Studium mit dem Bachelor of Arts abschließen.

Die erste Woche der Ausbildung verbringen alle Nachwuchskräfte gemeinsam. Sie lernen die verschiedenen Abteilungen im Kreishaus und die Außenstellen des Landkreises kennen. Im Anschluss beginnen die Praxiszeiten in den unterschiedlichen Dezernaten/Fachbereichen.

Landrätin Astrid Klinkert-Kittel zeigte sich begeistert: „Ich wünsche allen einen tollen Start ins Berufsleben, viel Glück, Freude an der Arbeit und den notwendigen Ehrgeiz, die gesteckten Ziele zu erreichen“, so die Landrätin bei der Begrüßung.

Auch im nächsten Jahr bietet der Landkreis Northeim wieder einige Ausbildungsplätze an. Bewerbungen für die Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten oder zum Verwaltungsfachangestellten sowie zur Kreisinspektoranwärterin oder zum Kreisinspektoranwärter sind noch bis zum 28. August 2019 unter www.landkreis-northeim.demöglich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.